Frisch an die Arbeit

Frisch an die Arbeit

Herr von Eden über Geld - der Podcast #6

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Der Gast in der sechsten Folge von „Frisch an die Arbeit“ ist Bent Angelo Jensen. Er ist der Modemacher hinter dem Anzugslabel „Herr von Eden“. Er könne zwar nähen und Schnitte anfertigen, sagt er im Podcast. Aber: "Ich zeichne nicht so viel, wie man sich das vorstellt. Ich bin kein Lagerfeld.“ Jensen wurde bekannt als der Schneider von Jan Delay. In den 2000er Jahren eröffnete einen Laden nach dem anderen, entwarf auch Frauenanzüge und kreierte ein Parfüm. Doch 2013 musste er Insolvenz anmelden: Herr von Eden hatte 600.000 Euro Schulden angesammelt. Über die schwere Zeit spricht er auch im Podcast - und über seinen Neuanfang. Er arbeite nun so viel, dass die Entspannung manchmal zu kurz käme. Was hilft: "Ich bin ein leidenschaftlicher Kiffer."


Kommentare


Neuer Kommentar

Über diesen Podcast

In "Frisch an die Arbeit" stellen Leonie Seifert und Daniel Erk prominenten Personen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft 25 Fragen über ihr persönliches Verhältnis zu ihrem Job. Vorlage für jedes Gespräch ist eine aktualisierte Version des berühmten Fragebogens von Max Frisch, den der Autor vor 50 Jahren als eine Art Selbsttest formulierte. In der ersten Folge spricht die Keinohrhasen-Regisseurin Anika Decker mit Leonie Seifert über Arbeit, Glück und Geld.

Alle Hörer von "Frisch an die Arbeit" können den Fragebogen zum Podcast ab 13. September auch selbst beantworten: www.zeit.de/frisch-fragebogen-arbeit

Die interessantesten Fragebögen unserer Leser und Hörer veröffentlichen wir regelmäßig auf ZEIT ONLINE.

von und mit ZEIT ONLINE

Abonnieren

Follow us